Dienstag, 18. August 2015

Der Wind der Veränderung

Hört ihr das? Dieses Rauschen? Dieses Brausen? 

Der Wind der Veränderung wirbelt hier einiges durcheinander. Ich habe den Hammer aus der Hand gelegt, man lese dazu hier, ganz bewusst und meine Linie in den Sand gezogen. Und der Wind hat ganz viel aufgewirbelt und den Wunsch nach Veränderung geweckt. Und ich habe wie eine typische Frau reagiert. Erstmal zum Frisör - Haare ab! Farbe neu! Eine richtige Typveränderung - und es ist großartig, all die vielen Komplimente zu bekommen. 

Ich fühlte mich so lange so klein und ungesehen, hatte meine Strahlkraft verloren. Wie in dieser Wäschewerbung, die kennt ihr sicher. Die Werbedame hält ein altes Unterhemd hoch, vergraut und unansehnlich - so fühlte ich mich zuletzt. Dann ab in die Waschmaschine, neues Waschmittel rein, kräftig durchgewirbelt und das Weiß ist so strahlend, dass selbst Meister Proper dagegen verblasst. 

Doch das allein reichte mir nicht an Veränderung - ich wollte mehr. Den Mann wollte ich nicht ändern, niemals im Leben. Die Wohnung ist auch gemütlich und umziehen wollte ich auf keine Fall. Also auch hier keine Veränderung. Und das Katertier ist perfekt wie es ist. Tja, was bleibt da noch? Ich habe mich einfach mal beworben. Und was soll ich sagen? Nächsten Monat beginne ich einen neuen Job - einen Traumjob, wirklich. Es hat wahnsinnig schnell geklappt und ich habe so positives Feedback bekommen. 

Nach all den Rückschlägen, dem ständigen Scheitern in einem Bereich, auf den ich nur bedingt Einfluss hatte, ist es großartig, wieder selbst Einfluss nehmen zu können. Das, was ich erreicht habe, habe ich selbst, ganz allein aus mir heraus geschafft. Ein tolles Gefühl. 

Lange habe ich genau das hinten angestellt - denn den Job wechseln kam nicht in Frage. Zu unsicher mitten im Kinderwunsch. Aber wie singt der Herbert G. so schön?: 'Stillstand ist der Tod, geh voran, bleibt alles anders....'  Ja, ich will keinen Stillstand mehr. 

Vor einem Jahr hat mir ein Leben ohne Kind Angst gemacht - jetzt nicht mehr. Jetzt möchte ich nur nicht "Leben ohne zu LEBEN" - 

habt keine Angst, möchte ich euch zurufen,  nutzt den Wind der Veränderung, baut keine Mauern, baut Windmühlen und es wird ein Brausen durch euch fahren, bis in die Fingerspitzen, in die Zehen und bis in die kleinsten Zellen eures Körpers und ihr werdet eine ungeahnte Energie kennenlernen. 

Breitet eure Flügel aus. Und fliegt ...



Mittwoch, 12. August 2015

Starke Stimmen. Starke Geschichten #2 - heute von mir

Eigentlich wollte ich heute über etwas ganz anders schreiben. Über den Wind der Veränderung - hier passiert nämlich grad gaaaanz viel superdupertolles. Aber das muss jetzt noch warten. Spann ich euch eben noch ein wenig auf die Folter *g* 


Doch bevor ich hier zum eigentlichen Thema des Posts komme, schweife ich nochmal kurz ab. Ich bin total platt und erstaunt, vor allem aber erfreut, wie viele von euch Kommentare zu meinem "Comeback" - und so tolle, nette und schöne Kommentare - hinterlassen haben. Jeder neue Kommentar war ein bisschen wie "nach Hause kommen" - es ist schön zu wissen, dass ihr alle wieder da seid. Ich hab euch vermisst.


Und jetzt endlich: mein Interview im Wonderland bei Isa und Belle ist online! 

Ich hatte ja geschrieben, dass ich viel eher als gedacht nun doch zurück bin. Und eigentlich wollte ich erst überhaupt nicht mehr bloggen - worüber denn? Ich hatte das Gefühl, alles ist gesagt. Dann kam die Frage, ob ich mitmachen möchte bei Starke Stimmen. Starke Geschichten -   klar habe ich sofort "JA" gesagt, auch ohne Blog. Ich habe angefangen die Fragen zu beantworten und gemerkt, wie sehr mir das Schreiben fehlt... und dann puzzelte sich so langsam alles zusammen - und herauskam "deinändernleben" und sorry, aber ich kanns nicht anders sagen: ich liebe diesen Titel. Er sagt genau aus, worum es jetzt geht. 

Und verdorrichtnocheins, jetzt wird endlich wieder gelebt!  

Freitag, 7. August 2015

Life under construction

Wer auch immer das hier liest - Willkommen!

Fast 3 Monate (und damit viel früher als gedacht) bin ich zurück. Mit neuem Blog, mit neuem Namen (denn der alte passte einfach nicht mehr), mit neuem Haarstyle und jeder Menge Energie. 

Ich möchte all denen, die mir nach dem Ende meines Kinderwunschblogs Herzenswunsch Zwei Linien ( hier) per Kommentar, per E-Mail oder auf sonstigen Wegen geschrieben haben, an dieser Stelle nochmals ganz dick und fett  DANKE sagen - dass der Blog, der hauptsächlich für mich gedacht war, so vielen etwas bedeutet hat, hat mich sehr berührt.

Wie geht es jetzt weiter? Ich habe lange überlegt, ob ich wirklich einen neuen Blog starten soll und letztendlich hat war es das Interview fürs Wonderland, die neue Reihe Starke Stimmen.Starke Geschichten, das mir gezeigt hat, wie sehr mir das Schreiben fehlt. Wer also immer noch Bedarf an meinen geistigen Ergüssen (*räusper* höhö) hat, dem kann geholfen werden. 

Was wird es hier also zu lesen geben? Nun, so ganz definiert habe ich das noch nicht. Es wird definitiv ein CNBC-Blog, denn das ist nun mal so. Wobei mir der Begriff "OK-Frau" (eines Blogs aus der Schweiz) sehr viel besser gefällt. OK=Ohne Kind. OK, weil OK für mich OK werden wird. 

Aber im Gegensatz zum Kinderwunschblog will ich es nicht auf diese eine Facette meines Lebens beschränken. Ich bin dabei, alle Möglichkeiten, die sich mir durch ein Leben ohne Kind bieten, auszuloten - wohin mich das führt ... ich weiß es nicht. 

Also werden wohl auch andere Dinge hier Platz finden ... noch ist dieser Blog ein wenig "under construction"

Es grüßt euch die-die-mal-Zwei-Linien war (ich weiß, das klingt furchtbar nach diesem 90er Jahre Kevin-Costner-Indianerfim, deswegen ist damit jetzt auch ein für alle mal Schluss!) 

also, es grüßt euch 

Fiona Federleicht 
(und das klingt furchtbar nach Emily Erdbeer (kennt das noch einer???) aka Fi