Dienstag, 18. August 2015

Der Wind der Veränderung

Hört ihr das? Dieses Rauschen? Dieses Brausen? 

Der Wind der Veränderung wirbelt hier einiges durcheinander. Ich habe den Hammer aus der Hand gelegt, man lese dazu hier, ganz bewusst und meine Linie in den Sand gezogen. Und der Wind hat ganz viel aufgewirbelt und den Wunsch nach Veränderung geweckt. Und ich habe wie eine typische Frau reagiert. Erstmal zum Frisör - Haare ab! Farbe neu! Eine richtige Typveränderung - und es ist großartig, all die vielen Komplimente zu bekommen. 

Ich fühlte mich so lange so klein und ungesehen, hatte meine Strahlkraft verloren. Wie in dieser Wäschewerbung, die kennt ihr sicher. Die Werbedame hält ein altes Unterhemd hoch, vergraut und unansehnlich - so fühlte ich mich zuletzt. Dann ab in die Waschmaschine, neues Waschmittel rein, kräftig durchgewirbelt und das Weiß ist so strahlend, dass selbst Meister Proper dagegen verblasst. 

Doch das allein reichte mir nicht an Veränderung - ich wollte mehr. Den Mann wollte ich nicht ändern, niemals im Leben. Die Wohnung ist auch gemütlich und umziehen wollte ich auf keine Fall. Also auch hier keine Veränderung. Und das Katertier ist perfekt wie es ist. Tja, was bleibt da noch? Ich habe mich einfach mal beworben. Und was soll ich sagen? Nächsten Monat beginne ich einen neuen Job - einen Traumjob, wirklich. Es hat wahnsinnig schnell geklappt und ich habe so positives Feedback bekommen. 

Nach all den Rückschlägen, dem ständigen Scheitern in einem Bereich, auf den ich nur bedingt Einfluss hatte, ist es großartig, wieder selbst Einfluss nehmen zu können. Das, was ich erreicht habe, habe ich selbst, ganz allein aus mir heraus geschafft. Ein tolles Gefühl. 

Lange habe ich genau das hinten angestellt - denn den Job wechseln kam nicht in Frage. Zu unsicher mitten im Kinderwunsch. Aber wie singt der Herbert G. so schön?: 'Stillstand ist der Tod, geh voran, bleibt alles anders....'  Ja, ich will keinen Stillstand mehr. 

Vor einem Jahr hat mir ein Leben ohne Kind Angst gemacht - jetzt nicht mehr. Jetzt möchte ich nur nicht "Leben ohne zu LEBEN" - 

habt keine Angst, möchte ich euch zurufen,  nutzt den Wind der Veränderung, baut keine Mauern, baut Windmühlen und es wird ein Brausen durch euch fahren, bis in die Fingerspitzen, in die Zehen und bis in die kleinsten Zellen eures Körpers und ihr werdet eine ungeahnte Energie kennenlernen. 

Breitet eure Flügel aus. Und fliegt ...



Kommentare:

  1. Oh wie toll!! ♥♥♥ Du reißt mich förmlich mit, mit all Deinem Tatendrang und Stillstand ist wirklich etwas schlimmes!! Wenn Du jetzt hier wärst, würde ich Dich an der Hand packen und umherwirbeln :) Ich freue mich so sehr, dass es Dir so gut geht und ich weiß genau, welchen Weg Du gehen musstest um genau dort anzukommen!!! Fühl Dich gedrückt und umhergewirbelt - das Leben ist viel zu schön als immer nur traurig sein zu müssen.

    Liebste Grüße Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist ein absolut berauschendes Gefühl, wenn sich die dunklen Wolken verziehen und die Sonne wieder hervorkommt ....

      ❤️

      Löschen
  2. Ich finde es toll, wie Du Dein Leben in die Hand nimmst und mit welch einem Selbstbewusstsein! Ich finde es wichtig, mit einem Lebensabschnitt abzuschließen und mit einem neuen zu beginnen. Und nicht ständig dem vielleicht verpassten nachzutrauern. Denn dafür ist das Leben viel zu schön und zu kurz. Auch wenn ich noch nicht an diesem Punkt angekommen bin, mit dem Kinderwunsch abzuschließen, so habe auch ich schon Pläne, was ich mache, sollte ich irgendwann an diesen Punkt kommen. Und ich habe keine Angst davor. Und Dein Ändern leben zeigt mir, dass man auch keine Angst haben braucht :-) Ich freue mich für Dich, wünsche Dir alles Liebe und einen guten Start in den neuen Job!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :-*
      Ich habe wirklich festgestellt, dass es gut ist, wenn man sein Lebensziel nicht nur als Kind-haben-müssen reduziert, es beschränkt dich sehr in deinen Möglichkeiten, wenn es eben nicht klappt.

      Halte einfach deine Augen und dein Herz offen - egal, welchen Weg du im Leben nimmst.

      LG
      Fi

      Löschen
  3. Oh liebe Fi ♥
    ein neuer Job :)))
    Du liest dich so wundervoll!
    Das mit dem Job geht mir etwa seit 4 langen Jahren so. Ich sitze noch immer fest. Traue mich nicht zu wechseln, ja genau vieeeeeeeeeel zu unsicher. Der Stillstand in manchen Dingen ist so grausam...

    Oh ich würde so gern einmal um dich herumlaufen und deinen neuen Haarschnitt bewundern, und die neue Farbe ♥ ich bin mir zwar sicher, dass du vorher schon fabelhaft warst aber jetzt bist du es erst recht, weil du es fühlst nicht wahr? :*
    Ich drück dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wünschi,
      ja, ich bin immer noch im alten Job geblieben solang wir damit rechneten, dass es ja hoffentlich bald klappt. Dann weil eine kiwu-Behandlung in einem neuen Job wohl schwieriger zu realisieren gewesen wäre. Ich bereue das auch nicht, es war richtig.

      Genauso richtig war es jetzt zu wechseln und ich habe wirklich Glück gehabt, so wie das gelaufen ist.

      Was den neuen Style angeht - ja, es ist unglaublich, was das ausmacht... fühlt sich soooo gut an

      Löschen
  4. Hey, bin dir mal hierher gefolgt. Schön, dass du weiter machst und freue mich über deine zukünftigen Beitrage. Deine bisherigen Post lassen sehr darauf schließen, dass du neue Kraft geschöpft hast und weiter ziehst. Das freut mich sehr. Hab ein sonniges Wochenende. ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marie -
    freue mich sehr, dass du hier bist.

    LG
    Fi

    AntwortenLöschen
  6. Ich folge dir gerne weiter, weil auch unser Traum vom Bauchbaby-Weg sich langsam dem Ende neigt. Ich finde es toll wie du so stark und mutig bist!

    Liebe Grüße, Steffi
    von Das Leben ist kein Ponyhof

    AntwortenLöschen